Wattenberger Freizeit- und Sportanlagen Betreuungs GmbH

WILDSTÄTTLIFT Wattenberg

9. und 10. März 2019: Saisonende im Panorama Hüttl  

INFORMATION

des GF der WF&SPAB GmbH Nikolaus Gstir

Liebe WattenbergerInnen!

Aufgrund des ORF Berichtes vom 23.01.2019 sehe ich mich als Geschäftsführer der Wattenberger Freizeit- und Sportanlagenbetreuungs GmbH in der Pflicht folgende Stellungnahme abzugeben:
Ich stelle fest, dass die vorübergehende Aussetzung des Liftbetriebes nicht mit dem Bau des "Vereinszentrums" in Zusammenhang steht! Dazu verweise ich auf meinen Kurzbericht zur laufenden Saison im Wattenberger Gemeindeblatt (Ausgabe Nr. 34/Jänner 2019 - Amtliche Mitteilungen)!
Mein Konzept für die Wiederinbetriebnahme wurde am 24.01.2019 allen Liegenschaftseigentümern, dem Bürgermeister und den Gemeinderäten vorgestellt. Wenn dieses Konzept vollinhaltlich umgesetzt werden kann, sind sowohl die Finanzierung der außerordentlichen Kosten (Investitionen, Reparaturen) als auch die laufenden Kosten für den Betrieb des Wildstättliftes von der Gemeindeführung zugesagt.
Im Zuge der Konzeptvorstellung wurde ich von Frau Annemarie Ranacher um ein Dementi zu meiner Berichterstattung im "Wattenberger Gemeindeblatt Nr. 34/Jänner 2019" und in der "Amtlichen Mitteilung/Information/Dezember 2018" zum Saisonstart gebeten. Diesem Wunsch komme ich gerne nach und informiere, dass Frau Annemarie und Herr Ludwig Ranacher keine Schuld am Nichtbetrieb des Wildstättliftes trifft. Ihre Bereitschaft den Wildstättlift am Laufen zu halten haben sie schon vielfach und zuletzt in der vergangenen Saison, mit ihrer Erlaubnis ihre Liegenschaft als Parkfläche nutzen zu dürfen unter Beweis gestellt! Danke Annemarie und Ludwig!
Abschließend will ich die Negativberichterstattung über unseren Ort unterbrechen und den Blick auf das gemeinsame und positive Bemühen lenken, den Wildstättlift wieder zum Laufen zu bringen. Wenn wir dies mit vereinten Kräften schaffen, ist mir zur Wiedereröffnung ein positiver ORF Fernsehbericht in Aussicht gestellt worden. Ich werde jedenfalls meinen Teil dazu beitragen!
Ich wünsche uns allen noch einen schönen Winter und ersuche um rege Nutzung unseres Angebotes "Naturrodelbahn Kreuztaxen" und Gastronomie "Panorama Hüttl".

GF Nikolaus Gstir/ Wattenberg, 25.01.2019


 

INFORMATION  - Schleppliftbetrieb ausgesetzt

Bei einer Überprüfung unserer defekten Pistenraupe stellte die Firma Prinoth einen unvorhersehbar hohen Reparaturaufwand fest, der einem wirtschaftlichen Totalschaden gleichkommt. Zudem stehen bei der Liftanlage wegen vermehrter Ausfälle in der letzten Wintersaison dringend fällige Wartungs- und Reparaturmaßnahmen an. Die Kosten dafür waren geplant, überschreiten aber gemeinsam mit der defekten Pistenraupe (Nachbeschaffung oder Reparatur) insgesamt den für die Gemeinde vertretbaren Kostenaufwand.
Vor dem Hintergrund, dass wir auf Dienstbarkeitsflächen für den Pistenbetrieb derzeit nur eine Nutzungserlaubnis für 1 Wintersaison verfügen, sind die derart hohen Investitionen für die Gemeinde aktuell keinesfalls zu rechtfertigen!
Der Schleppliftbetrieb muss daher für die aktuelle Wintersaison 2018/19                                   vorübergehend ausgesetzt werden.
Die "Naturrodelbahn Kreuztaxen" wird aber bei entsprechender Schneelage für die Rodlerinnen und Rodler präpariert und das "Panorama Hüttl" geöffnet!
Damit die hohen Investitionskosten aus betriebswirtschaftlicher Sicht gerechtfertigt werden können, muss die Wattenberger Freizeit- und Sportanlagen Betreuungs GmbH mit langfristigen Dienstbarkeitsverträgen und einer gesicherten Parkmöglichkeit ausgestattet werden. Wir werden die dafür notwendigen Verhandlungen so schnell als möglich aufnehmen.

Informationsschreiben
Saison 2018/19
Postwurf Lift 2018.pdf (339.68KB)
Informationsschreiben
Saison 2018/19
Postwurf Lift 2018.pdf (339.68KB)

 



So finden Sie uns: 

 

 

Wattenberger Freizeit und Sportanlagen Betreuungs GmbH

Geschäftsführer: Nikolaus GSTIR